Einladung 08.05.22

Datenschutz Erklärung

* Sonntag, 8. Mai 2022 um 10.30 Uhr*

Einladung zur Eröffnung des

Sulzer Stiefel Rundwegs”

9 (Copy)

Von Dieter Fleig

Einweihung des Sulzer Stiefelrundweges

Strecke mit Blick auch auf Vogesen und Kaiserstuhl

Eigentlich hätte der Sulzer Stiefelrundweg bereits im Rahmen der 750- Jahrfeier des Lahrer Ortsteil Sulz der Öffentlichkeit übergeben werden sollen. Doch Anfang März 2019 legte die Corona Pandemie nicht nur die ganze Welt lahm, sondern auch die Aktionen vom Förderverein Sulzer Heimatgut hatten darunter sichtlich zu leiden. Unter Mithilfe von Albert Beck vom Schwarzwaldverein  konnte die Wegstrecke dennoch definiert werden, so dass eine digitale Wanderkarte erstellt werden konnte.  Mit der Firma Mediengestaltung Walter Vetterer aus Seelbach konnte das zukünftige Wanderlogo zügig erstellt werden. Dieselbe Firma war auch für die Hinweistafel mit der entsprechenden Wanderkarte und Hinweisen am Startpunkt verantwortlich. In Übereinstimmung zwischen Ortsvorster Rolf Mauch und der Vorstandschaft vom Förderverein Sulzer Heimatgut hinsichtlich Startpunktes des Wanderweges, kam man zum Entschluss, dass die Dinglinger Matt unweit vom Rathaus am besten dafür geeignet sei. Der Vorteil bei diesem Standort sei neben der guten Busanbindung auch die Tatsache, dass man den Weg von hier aus am besten in beide Richtungen erwandern kann. Der ca. 10 Kilometer lange Rundweg führt 1,3Km über Asphalt, 4,6km über Schotterweg, 3,2Km über Wanderweg und 0,5 km über Pfade, wobei der Höhenunterschied ca. 160 Meter beträgt. Für diese Stiefelrundwanderung benötigt man laut Berechnungen vom Schwarzwaldverein knapp drei Stunden.  Es besteht auch bei plötzlichem Schlechtwetter die Möglichkeit, den Wanderweg einige Male zu verlassen und zügig zum Ausgangspunkt nach Sulz zurückzukehren. Nachdem alle Hürden bezüglich Startpunkt, Wegstrecke, Hinweisschilder und Logo erfolgreich ad acta gelegt werden konnten, waren nun noch einmal die Vorstandsmitglieder gefordert. Neben der Montage der Liegebänke mussten auch noch einige Wegstrecken in Wald und Flur bereinigt werden. Und so dauerte es dann ganze drei Jahre bis endlich der Termin für die Einweihung feststand. Doch jetzt, am nächsten Sontag, den 8. Mai um 10:30 Uhr, ist es soweit. An der Dinglinger Matt, gegenüber der Arztpraxis Dr. Bayer wird die feierliche Übergabe an die Öffentlichkeit stattfinden. Nach der Eröffnung durch den Musikverein Sulz und die Begrüßungsworte durch den ersten Vorsitzenden Bernd Matthiß vom Förderverein Sulzer Heimatgut , Ortsvorsteher Rolf Mauch nebst Ehrengästen, wird der ca. 10 Kilometer lange Rundweg in Augenschein genommen. Der familienfreundliche Weg, ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Der Weg führt die Wanderer rund um Sulz durch Wald, Wiesen, Reben und Auen. Das Motto lautet, genießen Sie die wunderbaren Ausblicke über Sulz, in das Rheintal bis hin zum Kaiserstuhl und den Vogesen, auf den Langenhard und den Schutterlindenberg. Unterwegs begeistern Holzskulpturen in Form eines Sulzer Stiefels, die Eule vom Bühl und die Sau von der Au den Wanderer.

Ein besonderes Highleit bei der Stiefelrundweg Einweihung wird zunächst bei der ersten Liegebank in den Reben des Dammenbergs geboten, wobei Winzer Rolf Mauch die Wanderer mit einem Weinstand überraschen wird. Die musikalische Umrahmung übernimmt das Heimatgut Trio, Karl Bühler, Franz Rieder und Peter Wilhelm. Eine weitere Überraschung erwartet die Wanderer dann auf dem Bühl mit einer grandiosen Aussicht auf das Dorf Sulz, wobei die Hausbrennerei Ester und Ernst Kindle ihren über die Grenzen weit hinaus bekannten Kräuterschnaps „Sulzer Stiefel“ anbieten werden. Auch hier übernimmt die musikalische Begleitung die Förderverein Hauskapelle sowie eine Bläsergrruppe. Der gemütliche Abschluss der Eröffnung des Stiefelrundwanderweges findet dann im Festzelt beim Rathaus in Sulz statt.

Hier werden ab 15.00 Uhr der Jugendclub und Fußballverein Sulz und Rosi Becherer mit einem Sektstand die Gäste bewirten.

Anlässlich des 750- Jährigen Ortsjubiläums im Jahre 2020 hatte der Förderverein Sulzer Heimatgut e.V. die Idee, einen Jubiläumsweg anzulegen. Wenn man die Google-Earth- Aufnahme des Stadtteils Sulz anschaut, erklärt sich selbstredend der gewählte Name, gleicht die Sulzer Siedlungsform doch tatsächlich einem Stiefel. (Ein anderer Begriff für Sulz ist die Bezeichnung: „Sulz im Loch.“ Auch dieser volkstümliche Begriff wird sich auf dem Rundweg um Sulz bewahrheiten.) Der Stiefelrundweg in Zusammenarbeit mit der Stadt Lahr, dem Schwarzwaldverein und dem Förderverein Sulzer Heimatgut e.V. in den letzten drei Jahren angelegt.