Datenschutz Erklärung

 Neujahrsempfang 2020

Sulz(dfl). Beim traditionellen Neujahrstreffen vom Förderverein Sulzer Heimatgut, das in der Turnhalle des TV Sulz ausgetragen wurde, fand wieder eine sehr große Resonanz, wobei der der Vorsitzende Bernd Matthiß wieder zahlreiche Heimatfreunde begrüßt werden konnten. Und die anwesenden Gäste brauchten ihr Kommen in keinster Weise bereuen. Geboten wurde wieder ein abwechslungsreicher und kurzweiliger Nachmittag im gemütlich dekorierten Vereinsheim des TV Sulz. Und dafür sorgten neben dem Vortrag von Dr. Walter Caroli über die Sulzer Ortsgeschichte auch noch Ortsvorsteher Rolf Mauch, der einiges interessantes über den größten Lahrer Stadtteil Sulz zu Berichten wusste. Dieter Fleig war dafür verantwortlich, dass eine abwechslungsreiche Bilder- und Videoshow an die große Leinwand gezaubert wurde. Für die Musikalische Umrahmung dieses recht harmonisch verlaufenden Nachmittages sorgte immer wieder das Trio „Sulzer Heimatgut“, alias Karl Bühler, Franz Rieder und Peter Wilhelm.

i8

Zunächst aber begrüßte Vorsitzender Bernd Matthiß die anwesenden Gäste, wobei der Sinn und Zweck vom Förderverein Sulzer Heimatgut hervorgeboben wurde.

i14

 Nach dem Sulzer Heimatlied, das Karl Bühler, Franz Rieder und Peter Wilhelm zum Besten gaben, trat Dr. Walter Caroli ans Mikrofon. Und als er bekannt gab, dass die Sulzer Ortsgeschichte mit 630 Seiten Druckfertig auf dem Tisch liege und am Freitag, 6. März 2020 um 19.00 Uhr in der Sulzberghalle in einem würdigen Rahmen präsentiert wird, wollte der Beifall kein Ende nehmen. Buchautor Dr. Walter Caroli gab zunächst einen kleinen Einblick in dieses umpfangreiche Werk, wobei er besonders hervorhob, dass es viele Überraschungen über die Sulzer Vergangenheit beinhalte. Desweiteren gab Caroli freudig bekannt, da dieses Werk sehr spannend zu lesen sei und egal wo man in diesem Buch beginnt, jeder Artikel ist ein Kapitel für sich. Dabei wurde auch erwähnt, dass die ganze Ortsgeschichte einwandfrei belegt ist und wer Interesse hat, einmal selbst über seine Familie oder Verwandschaft nachzuforschen, der kann zu einem späteren Zeitpunkt ein Extra Büchlein erwerben. Bevor Walter Caroli seinen sehr interessanten Vortrag abschloss, bedankte es sich noch einmal bei allen Beteiligten, die zum Gelingen dieses 750 Jährigen Werkes beigetragen haben.

i18

Nach einigen weiteren Musikstücken durch die Heimatkappelle konnte sich danach Ortsvorsteher Rolf Mauch nahtlos in das laufende Programm einreihen.

i15

 „Wir sind das Dorf“ so Mauch, treffe auf den größten Lahrer Stadtteils zu, Stadtnah und doch ein Stück Natur erleben. Sulz hat einfach viel zu bieten, wobei er besonders das Naturbad, den Wasserpfad im Sulzbachtal und das Nationale Naturerbe Langenhard hervorhob. Aber auch zahlreiche Vereine in Sulz darf und sollte man nicht außer Acht lassen, die sich zum Wohle des Dorfes einsetzen. Einen breiten Rahmen nahm auch das 750- jährigen Jubiläum ein, das sich im Jahre 2020 wie ein roter Faden durch zahlreiche Veranstaltungen ziehen wird. Fast alle Vereine in Sulz beteiligen sich mit div. Veranstaltungen, wobei der Auftakt durch die Stadt Lahr mit ihrem größten Stadtteil Sulz am Samstag, 18. Januar 2020 um 19 Uhr in der Sulzberghalle in einem würdigen Rahmen stattfinden wird. Wir können auf eine bewegte und lebendige Geschichte zurückblicken, wobei sich in diesem Jahre die erste urkundliche Erwähnung von Sulz zum 750sten Male jährt, so der Ortsvorsteher Mauch sehr freudig. Danach gab Mauch noch die zahlreichen Termine im Jubiläumsjahr 2020 bekannt, wobei neben dem Festakt auch noch die Buchpräsentation der Sulzer Ortsgeschichte am 6. März um 19 Uhr in der Sulzberghalle, das Jubiläumstheater „Der arme Eduard – Geschichten vom Zünderle“ das in drei Vorstellungen vom 3. Bis 5. April, ebenfalls in der Sulzberghalle stattfinden wird. Desweiteren steht das Sulzer Dorf- und Straßenfest am 5. und 6. September rund um die katholische Kirche ebenfalls ganz im Zeichen „750 Jahre Sulz“, wobei neben Themenhöfen auch der Bau eines Blockhauses durch Sulzer Zimmermänner bewundert werden kann. Und die große Abschlussparty, so Mauch weiter, finde dann am 30. Dezember um 19 Uhr wieder in der Sulzberghalle statt.

i25

 Nach einem weiteren Musikstück zog Vorsitzender Bernd Matthiß noch einmal ein Resümee vom vergangenen Vereinsjahr, das auch ganz im Zeichen der Feierlichkeiten „750 Jahr Sulz“ stand. Und im gleichen Atemzug gab er noch die Termine für das laufende Festjahr bekannt. Nach der Buchpräsentation   am 3. März findet am 25. April die Einweihung der Hinweistafel der Sulzbachquelle, am 27. September das Schmiedefest auf der Dammenmühle und letztendlich am 17. Oktober die Eröffnung des „Jubiläums-Wanderweg Sulzer Stiefel“ am Rathaus in Sulz statt.

i17

Danach klang dieser harmonisch verlaufende Nachmittag mit der Hauskapelle ganz gemütlich aus.

Pressebild-1 Mauch-Matthiß-Caroli1

Beim traditionellen Neujahrsempfang des Fördervereins Sulzer Heimatgut informierte von links, Ortsvorstehr Rolf Mauch über die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr, Vereinsvorsitzender Bernd Matthiß über die eigenen Veranstaltungen und Buchautor der Sulzer Ortsgeschichte, Dr. Walter Caroli gab noch einmal einen letzten Einblick ins 630 Seiten Umfassende Werk.